Gelber Hund?

Veröffentlicht am Kategorien News

Unser Monty trägt seit heute eine „gelbe Schleife“ an der Leine! Warum? Kennen Sie den Verein “Gelber Hund und Freunde e.v.“? Dieser Verein wirbt für die aus Schweden stammende Kampagne Gulahund/ Yellowdog.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist ein Aufruf, bei Hunden die eine gelbe Schleife oder ein gelbes Halstuch tragen, auf Abstand zu bleiben, weil diese Hunde aus irgendeinem Grund, keinen Kontakt mit Artgenossen, vielleicht auch keinen nahen Kontakt mit fremden Menschen vertragen. Manche Hunde brauchen etwas mehr Raum und Zeit, um sich zu trauen in einen Kontakt zu gehen. Andere wiederum sind alt, krank oder mögen generell keinen Kontakt zu Fremden. Wie auch immer, mit einem Zeichen und einer gegenseitigen Höflichkeit, kann ein reibungsloses Miteinander auch unterwegs funktionieren.

 

 

 

Warum braucht Monty eine gelbe Schleife? Monty hat von Geburt an kranke Nieren. Diese Hunde sind generell Stress anfälliger und neigen zu Angststörungen und Hyperaktivität. Ganz ähnlich wie das auch bei Menschen mit dieser Erkrankung ist. Durch diesen Hintergrund ist unser Monty mit spontanen Hundebegegnungen überfordert, was bei ihm zu lautem impulsivem Verhalten führen kann, je nachdem, wie es ihm gesundheitlich geht. Nun habe ich nicht wirklich Probleme mit fremden Hunden und ihren Besitzern, denn die meisten Zwei- und Vierbeiner haben ohnehin großen Respekt vor einem Schäferhund. Dazu kommt, dass mich die meisten Menschen kennen und mir mit meinen Hundegruppen freundlicherweise aus dem Weg gehen. Nur, dieses Glück, so möchte ich es fast schon nennen, hat nicht jeder der mit seinem Hund keinen Kontakt haben möchte. Zahlreiche Kunden berichten mir immer wieder, wie gestresst sie bereits zum Spaziergang starten, weil ihre Bitten, doch auf Abstand zu bleiben, einfach nicht gehört oder überhört! werden.

 

 

 

Diese Idee mit der gelben Schleife oder einem gelben Halstuch ist großartig und deshalb setze ich mit unserem Monty ein Zeichen, um diese Kampagne weiter zu tragen. Um wach zurütteln, rücksichtsvoll im Miteinander zu sein.

 

Ganz egal, warum jemand keinen Kontakt für seinen Hund haben möchte -> respektieren und Raum geben. Dazu rufe ich Sie auf mitzuwirken.

Helfen Sie mit, verteilen Sie Flyer auf Ihren Spazierwegen um auch Menschen mit ihren “ich brauche etwas mehr Raum Hunden“ das “entspannt Unterwegs sein” zu erleichtern und zu ermöglichen. Denn schwer ist es nicht, wenn alle wissen, dass eine gelbe Schleife oder ein gelbes Halstuch heißt -> BITTE! ICH BRAUCHE ABSTAND!! Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger 😊. Und ganz ehrlich, wer von uns möchte täglich Stress beim Spazieren gehen?

Infos zum Verein und zur Kampagne, Schleifen, Halstücher, Flyer usw. siehe Links. 

                                                       www.gelber-hund-und-freunde.de

                                                                            www.gulahund.de

Autor: Sonja Maier

info@blickwechsel-hundegesundheit.de